Author Archives: Wilksen

  • 0

Grundsätze für die Wiederaufnahme des Sportbetriebes im TuS Zetel

Kategorie: Allgemein

Der TuS Zetel nimmt seinen Sportbetrieb unter strenger Beachtung der zur Zeit geltenden Vorgaben Schritt für Schritt wieder auf.

1. Im TuS-Forum (Danziger Straße 25) ist der Trainingsbetrieb ab Donnerstag, dem 28.5. wieder möglich. Wann genau die einzelnen Sportgruppen wieder anfangen, erfahren die Teilnehmenden durch den/die Übungsleiter*in, die durch den Vorstand in das Hygienekonzept für diese Sportstätte eingewiesen wurden.
2. Outdoor-Sport ist möglich im Stadion Westerende und auf dem Sportplatz bei der IGS unter Beachtung eines für die jeweilige Outdoor-Gruppe erstellten Hygienekonzeptes.
3. Wandern und Walking/Nordic-Walking außerhalb der o.a. Outdoor-Sportanlagen unterliegt weiterhin den Regelungen für das Verhalten im öffentlichen Raum(max. 10 Personen aus 2 Haushalten).
4. Für die Radsportabteilung gelten Sonderbestimmungen.
5. Die Sporthalle bei der IGS soll ab  Montag, 8.6.2020 wieder den Vereinen zur Verfügung gestellt werden. Allerdings hat der Landkreis Friesland bisher noch kein Hygienekonzept vorgelegt. Die Teilnehmenden der jeweiligen Gruppen werden durch ihre/n Übungsleiter*in informiert, wann genau der Sportbetrieb wieder aufgenommen wird.
6. Die Turnhalle Westerende bleibt bis auf Weiteres für den Vereinssport gesperrt; sie wird für die Notbetreuung der Grundschule benötigt.
7. Für die Alte Schule Marschstraße gibt es noch keine Freigabe.

Für alle Gruppen gilt:
Der/Die Übungsleiter*in erstellt ein gruppenspezifisches Hygienekonzept und legt es dem Vorstand vor. Nach Genehmigung des Konzepts informiert der/die Übungsleiter*in die Gruppe über den Termin der Aufnahme des Sportbetriebs.
Die zu erstellenden Hygienekonzepte der einzelnen Gruppen basieren auf den u.a. allgemeinen Grundsätzen für die Wiederaufnahme des Sportbetriebes im TuS Zetel.

_______________________________________________________________________

Grundsätze für die Wiederaufnahme des Sportbetriebes im TuS Zetel
Voraussetzung für die Wiedereröffnung des Sportbetriebs im TuS Zetel sind:

  • die Vorgaben der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen
    gegen die Ausbreitung des Corona-Virus Vom 22. Mai 2020
  • die 10 Leitplanken des DOSB;
  • sportartspezifische Übergangsregeln der Landesfachverbände;
  • Vorgaben des Landkreises Friesland und der Gemeinde Zetel
  1. Bei jeglichen Krankheitssymptomen ist Übungsleitern/Übungsleiterinnen das Betreten der Sportstätte, die Leitung der Sporteinheit sowie die Teilnahme an sonstigen Vereinsangeboten untersagt. Eine Information an den Verein und die Teilnehmenden muss umgehend erfolgen.
  2. Jeder Teilnehmende muss sich vorab bei dem/der Übungsleiter*in für die Teilnahme an der Sportstunde anmelden. Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen oder
    Krankheitssymptomen von Corona dürfen die Sportstätte nicht betreten.
  3. Die Gruppengröße wird entsprechend der räumlichen Gegebenheiten angepasst. Jeder Teilnehmer hat durchgängig einen Mindestabstand von 2 Metern zu anderen Personen einzuhalten, auch vor und nach der Übungseinheit.
  4. Der/Die Übungsleiter*in führt eine Anwesenheitsliste mit den Telefonnummern der Teilnehmenden und weist die Teilnehmenden auf die geltenden Verhaltens- und Hygienevorschriften hin. Er/Sie ist für die Einhaltung der Regeln verantwortlich.
  5. Vor und nach der Sporteinheit muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Während der Stunde kann die Maske abgelegt werden.
  6. Der Sport wird kontaktfrei durchgeführt. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen usw. wird komplett verzichtet.
  7. Das Bilden von Fahrgemeinschaften ist nicht erlaubt; Zuschauer sind nicht gestattet.
  8. Die Übungsleiter*innen und Teilnehmenden kommen bereits in Sportbekleidung zur Sporteinheit an. Umkleidekabinen und Duschräume sind geschlossen und dürfen nicht benutzt werden. Toiletten dürfen unter Beachtung der Hygienevorschriften benutzt werden.
  9. Jeder Teilnehmende bringt nach Möglichkeit seine eigenen Handtücher und Matten mit. Wenn Teilnehmende eigene Materialien und Geräte mitbringen, sind diese selbst für die Desinfizierung verantwortlich. Eine Weitergabe an andere Teilnehmende ist nicht erlaubt.
    Die Übungsleiter*innen weisen den Teilnehmenden vor Beginn der Einheit individuelle Trainings- und Pausenflächen zu und markieren diese (z. B. mit Stühlen, Hütchen, Kreisen, Stangen usw.). Straßenschuhe werden vor dem Betreten der Sportfläche ausgezogen, aber mit in die Halle genommen.
  10. Geräteräume werden nur von den Übungsleitern/Übungsleiterinnen betreten.
  11. Sämtliche vom Verein bereitgestellten Sportgeräte werden gereinigt und desinfiziert (Nutzung von Einmalhandschuhen wird empfohlen.).
  12. Ein Outdoortrainingsbereich muss deutlich abgesperrt sein. Outdoortraining findet ausschließlich auf vereinseigenen Flächen (Danziger Straße 25) bzw. der Gemeinde Zetel (Sportanlage Westerende) sowie des Landkreises Friesland (Sportplatz bei der IGS) statt.
  13. Alle Teilnehmenden verlassen die Sportanlage unmittelbar nach Ende der Sporteinheit unter Einhaltung der Abstandsregeln durch den gekennzeichneten Ausgang.
  14. Die Übungsleiter*innen lüften die genutzten Räumlichkeiten und desinfizieren die benutzen Türklinken.
  15. Die Kontakte unter den Übungsleiter*innen werden auf ein Mindestmaß reduziert; Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

Stand: Freitag, 22. Mai 2020


  • 0

Leitfaden zur Sportabzeichenabnahme 2020

Kategorie: Allgemein

Der TuS Zetel startet am 7. Juni in die Sportabzeichensaison 2020.

Jeden Freitag von 17.30 – 19.00 Uhr können Sportlerinnen und Sportler auf dem Sportplatz bei der IGS Friesland Süd für das Sportabzeichen trainieren und sich die Leistungen bestätigen lassen.

Auf Grund der Corona-Krise gelten einige Einschränkungen und Hygienevorschriften, die hier nachzulesen sind.

Leitfaden zur Sportabzeichenabnahme 2020

Oberstes Gebot: Bei der Ausübung ist ein Mindestabstand von 2 m einzuhalten.

Nachfolgende Vorgaben und Beschränkungen sind für das Sportabzeichentraining einzuhalten:

Alle Prüfer-/innen haben Hygienehandschuhe zu tragen.

  • Jede(r) Prüfer-/in hat Blankoprüfkarten bei sich, die im Bedarfsfall mit eigenem Schreibgerät auszufüllen sind und grundsätzlich in einem Sammelordner des Standorts abzuheften sind und nicht an den Sportler ausgehändigt werden.
  • Prüfer leisten keinerlei Hilfestellung bei der Ausübung der Sportler. (auch kein Rückwerfen oder Rückholen von Bällen oder Kugeln)
  • Sämtliche Sportgeräte haben die Prüfer selbst aus den Liegenschaften zu holen und desinfiziert den Sportlern zur Verfügung zu stellen.
  • Die Sportgeräte fürs Kugelstoßen, Schlag-/Wurfball-/Tennisringwerfen, für den Schleuderballwurf oder fürs Seilspringen sind nach Nutzung eines Sportlers zu desinfizieren. Alternativ hat der Sportler bei der Ausübung Hygienehandschuhe zu tragen.
  • Bei der Abnahme „Sprint“ dürfen nur 2 Läufer gleichzeitig laufen – Abstand zwischen den Bahnen
  • Bei Langstreckenläufen auf der Rundbahn darf nur ein Läufer zurzeit die Übung absolvieren, um Überholvorgänge zu vermeiden.
  • Aus Hygienegründen ist die Ausübung „Hochsprung“ auf Hochsprunganlagen untersagt.
  • Zur Nachhaltigkeit im Ansteckungsfall, ist pro Trainings-/Abnahmetag eine Vereinsliste mit Namen und Anschriften der Prüfer und Sportler zu führen und bis zum Jahresende 2020 am jeweiligen Standort zu belassen.

  • 0

Zumba-Training per Live-Stream

Kategorie: Allgemein, Zumba

Um sich auch in der Coronazeit fit zu halten, bietet unsere zertifizierte Zumba-Trainerin Katrin Säfken derzeit 3x wöchentlich Zumba per Live-Stream für zu Hause an. Wer Lust hat hier mitzumachen, braucht nichts weiter als ein internetfähiges Gerät (Computer, Laptop, Smartphone) und ein bisschen Platz im Wohnzimmer.
Alle Mitglieder oder die, die es noch gerne werden möchten, sind herzlich dazu eingeladen, sich bzgl. der Trainingszeiten und Zugangslinks direkt mit Katrin Säfken unter 04452 / 709295 oder 0170 / 5478635 in Verbindung zu setzen.


  • 0

Jahreshauptversammlung wird verschoben

Kategorie: Allgemein

Die für den 15. April 2020 geplante Jahreshauptversammlung wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Wegen der Corona-Epidemie ist es aus unserer Sicht unverantwortlich, in den nächsten Wochen Versammlungen abzuhalten.
Für uns gilt: Wir bleiben zu Hause.

Gerold Wilksen
1. Vorsitzender


  • 0

Sportabzeichenverleihung beim TuS

Kategorie: Allgemein, Sportabzeichen

Deutsches Sportabzeichen 2019 beim TuS Zetel
In gemütlicher Atmosphäre bei einem kleinen Imbiss wurden beim TuS Zetel die Sportabzeichen 2019 verliehen. Damit bekamen endlich 54 Erwachsene den Lohn für fleißiges Training und für die Erfüllung der Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens. Ulrich Friedering (Sportabzeichenobmann des TuS Zetel) übergab die Urkunden, dabei wurde er tatkräftig von Heinz Sopalla (Ehrenvorsitzender des TuS Zetel) und Jan-Dirk Lüken (Stützpunkleiter Sportabzeichen des KSB Friesland) unterstützt. Besonders geehrt wurden Silke Börchers und Elisabeth Eckardt für die 30. erfolgreiche Prüfung und Helga Ziergiebel und Rüdiger Dierks für die 50. erfolgreiche Prüfung. Spitzenreiter mit den meisten Prüfungen (56) ist Manfred Groß.
Im Erwachsenenbereich war leider ein kleiner Rückgang bei den Teilnehmern zu verzeichnen, während bei den Jugendlichen eine erfreuliche Steigerung auf über 350 Teilnehmer (291 Schulsportabzeichenwettbewerb und 66 TuS Zetel Jugend) erreicht wurde.
Der TuS Zetel startet am 08. Mai um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz bei der IGS Friesland Süd in die neue Sportabzeichensaison 2020.

von links nach rechts:
Jan-Dirk Lüken, Helga Ziergiebel, Rüdiger Dierks, Silke Börchers, Manfred Groß, Ulrich Friedering


  • 0

  • 0

  • 0

Spaß beim Abschlussfest des Ferienprogramms

Kategorie: Kinder & Jugendliche

Am letzten Samstag fand im Freibad Zetel die Abschlussveranstaltung des Ferienprogramms statt. Mehrere Vereine boten Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen die Möglichkeit, sich an verschiedenen Stationen sportlich zu betätigen. So musste man sich an der Station des TuS – aufgebaut von unserer Jugendwartin Christiane Peters – mit viel Geschick durch einen Parcours von kreuz und quer gespannten Fäden kämpfen. Die Teilnehmer/innen hatten richtig viel Spaß. Einige kamen immer wieder, um durch das Fadennetz zu krabbeln.
Bei der tollen Nachfrage werden wir im nächsten Jahr bestimmt wieder einen Stand anbieten!


  • 0

Ehrungen auf der Jahreshauptversammlung

Kategorie: Allgemein

Auf der Jahreshauptversammlung des TuS Zetel am 3.4.2019 standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung.

Für 25jährige Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt:

Frerichs Irmgard
Lauxtermann Heiner
Osterthun Henning
Päschel Gertrud
Schrievers Lisa
Spengeler Meike
Wempen Sieglinde
Wilken Helga
Wittje Anke
Yeung Andrea

 

Für 40jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Reins Ingrid
Schnabel Karin
Wilken Ute

 

Für langjährige ehrenamtliche Mitarbeit wurden geehrt:

Gasic Nadja 20 Jahre
Eckardt Elisabeth 30 Jahre
Dierks Anita 40 Jahre
Dierks Rüdiger 40 Jahre

 

Geehrt für den überraschenden sportlichen Erfolg  wurden auch die Geräteturnerinnen in der Altersklasse B, die im Dezember den Friesland-Pokal gewonnen hatten:
Finja Jäger, Lotte Messner, Maira Tepe, Lena Auffarth, Maya Ahlers, Zoe Stark und Carla Kempe
mit ihren Betreuerinnen Elke Kruse-Osterthun, Anja Cassens und Lisa Osterthun

 


Neuigkeiten /Aktuelles