Author Archives: Leichtathletik

  • 0

Lenja und Tjalda in Hannover am Start

Kategorie: Leichtathletik

Tjalda Gertje und Lenja Botscheck erfolgreich in Hannover

Die große Leichtathletikhalle des Sportleistungszentrums in Hannover war Ziel zweier Leichtathletinnen des TuS Zetel. Hier durften Tjalda Gertje und Lenja Botscheck die besondere Atmosphäre bei einem Hallenwettkampf der U12 erleben. 50 m Sprint, Weitsprung und 800 m standen auf dem Programm. Gemeldet waren zu diesem Wettkampf insgesamt 206 Leichtathleten zwischen 10 und 11 Jahren aus ganz Niedersachsen.

Die erste Disziplin an diesem Tag war für die TuS Athletinnen einer der neun 50 m Vorläufe mit jeweils 8 Starterinnen. Hier verpasste Tjalda Gertje nur knapp den Endlauf in einer Zeit von 8:37 Sekunden. Lenja Botscheck lief die 50 m in 8:37 Sekunden. 70 Athletinnen hatten sich für den Weitsprung angemeldet. Tjalda Gertje erreichte mit einer Weite von 3,10 m den 44. Platz, Lenja Botscheck den 54. Platz mit 2,94 m.

Am Ende eines langen und aufregenden Wettkampftages stand er 800 m Lauf auf dem Programm. Unter den 41 Starterinnen gewann Tjalda Gertje ihren Zeitlauf in 3:02,86 Minuten, so dass sie am Ende einen hervorragenden 10. Platz belegte. Lenja Botscheck wurde in ihrem Zeitlauf dritte in ebenfalls guten 3:16,18 und Rang 19 in der Gesamtwertung

.


  • 0

4 Kreismeister-Titel für die Leichtathleten

Kategorie: Leichtathletik

4 Titel für TuS Leichtathleten

Emma Janssen, Jasmin Schade, Maara Osterthun und Skadi Türck holen Cross-Titel

Läuferinnen und Läufer des NLV Kreis Nordwest trotzen am vergangenen Sonntag den widrigen Wetterverhältnissen und waren in Gristede zusammengekommen, um die ersten Titelkämpfe des Jahres auszutragen. Mit 11 Leichtathleten*innen war der TuS Zetel bei dieser Veranstaltung sehr stark vertreten.

Die Laufstrecke war durch den seit Tagen anhaltenden Regen stark aufgeweicht und somit sehr anspruchsvoll und schwer zu laufen. Dennoch gab es für die Athleten aus Zetel zahlreiche Titel und gute Platzierungen.

Den Auftakt bildete der Mittelstreckenlauf über 4500 Meter, in dem sich Julian Heberle U18 in 21:10 Minuten den 2. Platz sichern konnte. Teamkollege Joris Steuer, ebenfalls U18 belegte den 3. Platz in 21:58 Minuten.

Als jüngste Starterin des TuS über die 1000m Cross-Strecke sicherte sich Skardi Türck den Titel der W6.

Auch Maara Osterthun W8 (5:45), Jasmin Schade W10 (4:27) und Emma Janssen W11 (4:14)

wurden Kreismeister ihrer Altersklassen über diese Strecke. Einen 2. Platz gab es für Hanke Krull M11 (4:22) und über den 3. Podestplatz konnte sich Emma Behrens W11 mit gelaufenen 5:29 Minuten freuen. Bjarne Gertje M9 und Jonna Türck W9 wurden vierte, beziehungsweise sechste ihrer Altersklassen.

In den Altersklassen 14-16 Jahre musste der aufgeweichte Waldboden über eine 2000 m lange Strecke durchlaufen werden. Hier erlief sich Levin Steuer M14 in 10:36 Minuten einen guten 4. Platz.

Damit verlief der Saisonstart für die Leichtathleten des Tus Zetel mit 4 Titeln, 2 zweiten und zwei dritten Plätzen sehr erfolgreich und lässt auf ein gutes Wettkampfjahr hoffen

.


  • 0

Teilnehmer der Sitzgymnastik trafen sich zum Frühstück

Kategorie: Allgemein

Teilnehmer der Sitzgymnastik trafen sich zum Frühstück

Kürzlich trafen sich die Teilnehmer der Sitzgymnastik des TuS Zetel in gemütlicher Runde zum Frühstück im „Wehdehof/Tepe“. Diese Veranstaltung hat bereits Tradition und wird von der Gruppe gerne angenommen.

        .


  • 0

Sportabzeichen für die Leichtathleten

Kategorie: Leichtathletik

52 Leichtathleten des TuS Zetel haben in 2019 erfolgreich das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. Die jungen Athleten zwischen 6 und 20 Jahren haben während des allgemeinen Trainings die Bedingungen der leichtathletischen Disziplinen erfüllt und zusätzlich einen Schwimmnachweis erbracht. 16 der Sportler erlangten die „Goldene“ Auszeichnung, 22 die „Silberne“ und 14 die Bronzene.


  • 0

Uwe Schmalstieg siegt bei Senioren Hallen DM

Kategorie: Allgemein, Leichtathletik

Am Freitagabend eröffneten die 3000-Meter-Läuferinnen und Läufer der älteren Altersklassen die diesjährigen Deutschen-Senioren-Hallenmeisterschaften in Halle an der Saale. Unter den Startern der M75 war auch der Zeteler Leichtathlet Uwe Schmalstieg. Mit seiner Bestleistung von 12:55,75 min galt er als Favorit auf dieser Strecke. Um dieser Favoritenstellung gerecht zu werden, hatte der Zeteler Athlet sein Training entsprechend forciert. So ging er gut motiviert an den Start und konnte in den ersten Runden selbst den Startern der M70 gut folgen.

„Ich war sehr locker und dachte zunächst da geht noch mehr, (so Uwe Schmalstieg) doch dann machte sich meine starke Erkältung bemerkbar und ich war froh, dass ich das Rennen zu Ende laufen konnte.“ Mit einer Zeit von 13:20,8 min erreichte er das Ziel und wurde damit Deutscher-Hallen-Seniorenmeister der Altersklasse M75. Am Samstag sollte dann mit dem Start über 800 m der zweite Titel folgen. Aber hier siegte die Vernunft, denn die Erkältung ließ einen erneuten Start nicht zu.

Jetzt beginnt für Uwe Schmalstieg das Training für die Deutsche-Freiluft-Seniorenmeisterschaft. Hier ist ein Start über 800, 1500 und 3000 m geplant.


  • 0

Leichtathleten des TuS Zetel erfolgreich

Kategorie: Allgemein, Leichtathletik

Bei strahlend blauen Himmel, Windstille und frühlingshaften 12 bis 14 Grad fanden am vergangenen Sonntag die Kreismeisterschaften im Crosslauf auf der Hössensportanlage in Westerstede statt. Mit 23 Kindern und Jugendlichen nahmen die Leichtathleten des TuS Zetel an dieser Veranstaltung teil und das sehr erfolgreich. Insgesamt gab es für die Leichtathleten 4 Titel und 5 zweite Plätze.

Über die 1200m Strecke der U12 und jünger kam Emma Janssen W10 als erstes Mädchen in der Gesamtwertung, in einer Zeit von 5:02min durchs Ziel und sicherte sich so den Titel der W10. Nur 4 Sekunden später in 5:06 min und somit 2. der W10 folgte ihr Teamkollegin Tjalda Gerdje.

In der Altersklasse W9 holte sich Jasmin Schade den Kreismeistertitel über die 1200m Distanz in 5:07min. Moritz Leo wurde 2. der Altersklasse M11 in 5.21min.

Weitere gute Platzierungen gab es für Thilo Debus 4. der M10 in 5:27min, Zoe Eggert 4. W8 in 6:42min, Amy Eggert 6. W8 in 6:13min, Emma Behrens 10. W10 in 5:58min, Florian Hinrichs 6. M9 in 7:25min, Julia Hinrichs 11. W9 in 7:12min, Pia Rickels 6. W8 in 7:37min, Lenja Botscheck 6. W10 in 5:34min, Ole Streegmann 6. M8 in 6:36min und Lina Streegmann 10. W9 in 7:09min. Hanke Krull M10 lag lange Zeit auf dem Gesamt 2. Platz, musste das Rennen aber kurz vor dem Ziel nach einem Sturz verletzt abbrechen

Auch über die 2100m gab es für die Aktiven des TuS Zetel zwei Titel. Max Botscheck gewann in der Altersklasse M12 in 9:27min und Joris Steuer sicherte sich den Kreismeistertitel der M15 in 9:48min. Jonathan Arndt wurde 2. der M13 in 10:40min. Levin Steuer M12 kam auf einen guten 6. Platz in 11:07min. In dieser Altersklasse wurde Henrik Proksch 8. in 11:24 min Yannick Leo erreichte das Ziel in 13:50min als 5. der M13

Jeweils 2. Plätze über die 5100m Strecke gab es für die in der MJU18 und MJU20 startenden Julian Heberle und Ben Stadtlander. Julian Heberle erreichte das Ziel in 25:23min und Ben Stadtlander benötigte 25:30min.

 


  • 0

Europameisterschaften im Visier

Kategorie: Allgemein, Leichtathletik

Uwe Schmalstieg, einer der erfolgreichsten Läufer in seiner Altersklasse des TuS Zetel, hat ein klares Ziel vor Augen. Im nächsten Jahr geht es bei den Europameisterschaften der Leichtathletik aufs Treppchen. Und das dieses Ziel realistisch ist, beweisen seine Laufergebnisse über die verschiedensten Distanzen. So errang er letztes Wochenende bei den offenen Nordrhein-Westfälischen Senioren-Hallenmeisterschaften in zwei Läufen jeweils den ersten Platz. So lief er über die 800 Meter mit 2:56,10 als erster durchs Ziel und in der Langstrecke von 3000 Metern, seiner Lieblingsdisziplin, in einer Fabelzeit von 12:56,75 auf den ersten Platz. “All diese Leistungen sind nur durch hartes Training zu schaffen” bestätigt mir ein sichtlich hoch motivierter Uwe Schmalstieg. Ein paar Körner kann ich sicherlich noch zulegen, sagt er mit Blick auf die Deutschen Meisterschaften in diesem Sommer und auf die

Europamesisterschaften im nächsten Jahr.
Er möchte aber auch allen anderen in seinem Alter zeigen, dass man im  Alter noch Vieles erreichen kann. Im 75sten Lebensjahr absolviert er momentan einen von seinem Sohn aufgestellten strengen Trainingsplan. Langstreckenläufe, sowie mehrere Wiederholungen von Kurzstreckenläufen wechseln sich bei Wind und Wetter ab. Momentan übe ich auch in Westerstede, dort gibt es eine Tartanbahn. Wenn dann die Turnschuhe mit Spikes angezogen werden und das Wetter sich bessert, werden die ohnehin schon guten Laufzeiten sicherlich noch besser werden.Die nötige Disziplin und den Ehrgeiz dazu besitzt Uwe Schmalstieg auf jeden Fall.


Neuigkeiten /Aktuelles