Idee einer eigenen Turnhalle

  • -

Idee einer eigenen Turnhalle

1924 tauchen die ersten Ideen für den Bau einer eigenen Turnhalle auf. Der damalige 1.Vors. Carl Meyer drängte zur Verwirklichung des Vorhabens – eine eigene Halle – und treibt durch verschiedene Aktionen die Vorbereitungen an; z. B.:

  1. Eingabe an das Oldbg. Ministerium wegen Genehmigung einer Lotterie zum Zwecke des Hallenbaus.
  2. Verschickung von Bausteinen (Dank für finanzielle Unterstützung d. Nachbarvereine).
  3. Die Idee einer Zeichnungsliste für Spenden aus der Bevölkerung.
  4. Die Aufnahme von zinsgünstigen Geldern bei der Oldbg. Brandkasse.
  5. Er erwirbt in zähen Verhandlungen mit der Gemeinde ein Grundstück an der Urwaldstraße (heutige Oldenburger Straße) für Halle und Turnplatz.
  6. Er organisiert Werbeabende und ein Volksfest zugunsten des Hallenbaus.
  7. In der Inflationszeit 1923/24 legt er die Überschüsse aus den Veranstaltungen in = R e i s v o r r ä t e = an, um sie später als Grundlage für den Hallenbau zu verkaufen.

Neuigkeiten /Aktuelles

1296