Vortrag Patientenverfügung

  • 0

Vortrag Patientenverfügung

Kategorie: Allgemein

Karin Weiß Schneemann informierte über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsvollmacht.

Jeder sollte vorsorgen. Es kann jeden treffen. Sowohl Jüngere als auch Ältere. Jede volljährige Person sollte vorsorgen. „Plötzlich ist alles anders. Das Leben wird aus den Fugen gerissen. “

Werte, Hoffnungen und Ängste hat jeder Mensch. Welche Behandlung wird gewünscht?

Jeder sollte sich um sich selbst Gedanken machen. Was ist mir im Leben wichtig? Sich Zeit nehmen für Gesundheitsfürsorge, Vermögenssorge, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht. Und eine Vertrauensperson bestimmen. Mit der schriftlichen Vorsorge  nimmt man den Angehörigen eine ungeheure Last, wenn man den eigenen Willen nicht mehr mitteilen , bzw. nicht widersprechen kann.

Auch der Treffpunkt  für Trauernde bzw. das Trauercafe stellte sich vor. Angehörige können sich in einem geschützten Raum austauschen.
(Kontakt: Treffpunkt für Trauernde: Im Gemeindehaus jeden 2. Mittwoch im Monat um 16 Uhr Kontakt: Telefon: 04453 / 24 51 o. 25 18)