12. Oldenburg-Marathon am 20.10.2019 – Lauftreff mit neuen persönlichen Bestleistungen

  • 0

12. Oldenburg-Marathon am 20.10.2019 – Lauftreff mit neuen persönlichen Bestleistungen

Kategorie: Lauftreff

Über 6.000 Läuferinnen und Läufer aus nah und fern hatten sich zu den verschiedenen Wettkämpfen des 12. Oldenburg Marathon angemeldet. Bei leichtem Sprühregen und angenehmen Läufertemperaturen nahmen am vergangenen Sonntag auch einige Athletinnen und Athleten des TuS Zetel mit guten Leistungen an verschiedenen Läufen teil.

Zuerst ging es für Marion Baumann mit rund 1.600 Startern auf die 10-Kilometer lange Strecke rund um die Innenstadt. Der Rundkurs führte in einer großen Runde um die Fußgängerzone, über den Pferdemarkt, durch Donnerschwee und Nadorst wieder zum Pferdemarkt und von dort aus am Kulturzentrum PFL in der Peterstrasse vorbei, durch das Dobbenviertel und zum Ziel am Schlossplatz. Marion Baumann konnte in einer tollen Zeit von 48:03 Minuten als 2. ihrer Altersklasse W45 und auf Platz 235 insgesamt von 1.574 Finishern ins Ziel laufen.

Etwas später gingen über 1.800 Läufer an den Start zur Halbmarathondistanz. Für alle Läufer, die eine attraktive lange Strecke durch Oldenburg laufen wollten, war dieser Lauf die richtige Alternative. Er führte durch das Herz der Stadt Oldenburg. Gestartet wurde am Pulverturm, dann ging es auf dem Wallring an weiteren Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel am Schloss, dem Horst-Janssen-Museum und am Staatstheater vorbei. Der Pferdemarkt, sonst Verkehrsknotenpunkt in Oldenburg, war auch für die Teilnehmer aller Strecken ein Drehkreuz. Die Halbmarathonläufer passierten ihn mehrmals, nachdem sie die sonst ebenfalls stark vom Autoverkehr frequentierten Ausfallstraßen Donnerschweer Straße, Nadorster Straße und Alexanderstraße durchlaufen hatten. Anschließend ging es durch die Peterstrasse und das Dobbenviertel auf die Schlossplatzstrasse und unter großem Applaus der Zuschauer ins Ziel auf dem Schlossplatz. Für Nicola Leo hatte sich die akribische Vorbereitung in den letzten Wochen ausgezahlt. Sie konnte die für sie bisher magische Grenze von 2 Stunden unterbieten und kam mit einer persönlichen Bestleistung in einer Zeit von 1:59 Stunden als 861. von 1.807 Finishern in das Ziel und wurde somit 23. in ihrer Altersklasse W40. Für Joachim Brachthäuser, der hier sein Debüt auf der Halbmarathondistanz feierte, stoppte die Zeit nach 2:02 Stunden. Mit dieser tollen Leistung belegt er den 949. Platz insgesamt und den 101. Platz in seiner Altersklasse M45. Stefan Leo konnte die Strecke ebenfalls in einer beachtenswerten Zeit von 2:06 Stunden finishen. Er belegte somit Platz 1.038 insgesamt und Platz 108 in seiner Altersklasse M45.

Im Abschlusslauf über 5 km startete Matthias Böcker in einem starken Läuferfeld von über 800 Teilnehmern. Gestartet wurde in der Gartenstrasse. Der Rundkurs führte ebenfalls an attraktiven Punkten wie Schloss, Theater, Horst-Janssen-Museum, Pferdemarkt, PFL und Theater vorbei – und das dort, wo sonst der Autoverkehr den Asphalt komplett für sich einnimmt. In einer Zeit von 19:52 Minuten konnte Matthias Böcker als 1. seiner Altersklasse M45 und als 24. von insgesamt 800 Finishern die Ziellinie in einer neuen persönlichen Jahresbestzeit passieren.


Neuigkeiten /Aktuelles

2230